Nur Innehalten

Immer nur

meine Aufmerksamkeit auf das EINE

zu richten,

ist meine größte Freude.

In jedem Moment des Innehaltens,

des Denkens an DAS,

was sich nicht denken lässt,

weil das kein Gedanke ist,

kein Bild oder irgend etwas anderes,

blitzt ein helles Entzücken auf

in meinem Geist,

durch jede meiner Zellen.

 

ES ist immer verfügbar,

es bedarf keines Versetzens

in irgendwelche Zustände,

nicht einmal Meditation,

nur kurzes Innehalten,

sich öffnen für den Raum,

der sich darin auftut.

 

Kein Geschehen,

kein Schmerz und keine Sorge,

kein Gedankenmuster

und keine Gefühlsaufwallung,

keine menschliche Unzulänglichkeit

kann es verhindern.

 

Wie eine sprudelnde Quelle

sucht es sich immer wieder von Neuem

einen Weg, um durch das Erdreich hervorzubrechen.

 

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s