Yoga Vertiefungskurs

Yoga als spiritueller Weg

Du hast bereits Erfahrung mit Yoga, sei es, dass du bei mir einen Basiskurs besucht hast oder auch schon anderswo Yoga gelernt hast. Die wichtigsten Asanas und Pranayama-Techniken (Kapalabhati, Nadi Shodana) sind dir vertraut. Und du hast auch schon Erfahrung mit stiller Meditation.

Nun möchtest du tiefer gehen und noch mehr über Yoga erfahren. Über Yoga im ursprünglichen Sinn, wie er in Indien seit Jahrtausenden gelehrt und praktiziert wird. Du möchtest nicht nur deinen Körper trainieren und entspannen, sondern auch lernen, deinen Geist zu konzentrieren, zu disziplinieren und in die Weite des unendlichen Bewusstseins hinein zu entspannen.

Im Yoga Vertiefungskurs erfährst du auch mehr über die Philosophie des Yoga. Du lernst alte Yogaschriften kennen und verstehen, wirst mit den wichtigsten Sanskrit-Begriffen vertraut und kannst verschiedene Meditationsmethoden ausprobieren.

In diesem Kurs üben wir alle Techniken, die auch in den Basiskursen gelehrt werden und ergänzen sie durch fortgeschrittene Techniken. Asanas werden länger gehalten, die Pranayama- und Meditationseinheiten sind länger und werden vertieft. Die Meditation bildet in diesem Kurs einen besonderen Schwerpunkt.

Die Bhagavad Gita

Die Bhagavad Gita ist ein Teil des Mahabharata, einem der bedeutendsten indischen Epen. Sie gehört zu den wichtigsten heiligen Schriften Indiens und stellt die philosophische Basis des Yoga dar. Alle anderen Yoga-Schriften wie z.B. das Yogasutra Patanjalis oder das Viveka Chudamani von Shankaracharya bauen auf der grundlegenden Weisheit auf, die in der Bhagavad Gita vermittelt wird.

In diesem berühmten Zwiegespräch erklärt Krishna seinem Jünger Arjuna, wie der Mensch, der wahrhaft nach Gott sucht, durch die Praxis des Yoga die Einheit mit dem Absoluten erreichen kann. Das Buch richtet sich also nicht an die Durchschnittsmenschen, sondern an die, die sich ernsthaft dem Yoga widmen, auf dem spirituellen Weg voranschreiten wollen und die Verwirklichung des Selbst anstreben. Es beschäftigt sich mit den Fragen und Schwierigkeiten, denen der fortgeschrittene Meditierende begegnet, gibt Anleitung und erklärt, worauf es ankommt.

Obwohl diese Schrift bereits ca. 200 – 500 v. Chr. geschrieben wurde, hat sie nichts an Aktualität verloren. Jeder, der das volle Potential des Yoga für sich entdecken will, sollte dieses Werk kennen. Doch wie bei allen alten heiligen Schriften ist der esoterische Gehalt des Buches nicht immer ganz leicht zu verstehen. Im Yoga Vertiefungskurs werden wir uns ab Jänner 2022 Schritt für Schritt in dieses großartige Werk der spirituellen Weltliteratur hineinarbeiten. Die Übersetzung und die Kommentare des erleuchteten Yogameisters Paramahansa Yogananda (1893 – 1952) dienen uns dabei als Grundlage. Yogananda war einer der ersten großen Brückenbauer zwischen Ost und West, der wesentlich dazu beigetragen hat, Yoga im Westen zu verbreiten. Bekannt wurde er vor allem durch seine „Autobiografie eines Yogi“.

Kursbeginn

Montag, 16.5.2022, 18:00 – 20:00 Uhr

8 Einheiten – 152 €

Leitung: Dechen Silvia Schulz-Pannocha, Tel.: 03133/2600

Wenn du zu diesem Kurs angemeldet bist, kannst du außerdem ohne Aufpreis an allen von mir (Dechen) angebotenen Yoga-Basiskursen teilnehmen, sooft du möchtest.

Der Einstieg in den Kurs ist noch möglich. Der Kursbeitrag wird entsprechend aliquotiert.

weiter zu den Basiskursen

Blogs zum Thema:

Shiva und Shakti – Yoga für Fortgeschrittene

Das Leiden an der Wurzel abschneiden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s